San Vigilio
 

San Vigilio ist einer der malerischten Orte am Gardasee. Er liegt auf einer Halbinsel, die in das erfrischende, klare Wasser hineinragt und hat seinen Namen von einem heiligen Mönch erhalten, der hier vor dem Jahr 1000 gelebt hat. Allerdings war der Ort bereits zur Römerzeit bekannt und bewohnt. Man erreicht San Vigilio über eine Allee, die mit für die Gegend typischen, jahrhundertealten Zypressen und Olivenbäumen gesäumt sind.