Sirmione
 

Sirmione, einer der bekanntesten Ferienorte am Gardasee, liegt an der Spitze einer langen, sehr schmalen Halbinsel. Gerade am Wochenende, wenn italienische Sonntagsausflügler und internationales Urlauberpublikum zusammentreffen, geht es in den verwinkelten, engen Gassen der romantischen Altstadt turbulent zu. Imposant thront die Stadtburg, die Rocca Scaligera, am Ortseingang. An der Spitze der Halbinsel stehen die Ruinen einer der grössten römischen Villen Italiens, die "Grotten des Catull". Hier geniesst man bei Tag ein beeindruckendes Panorama über den Gardasee und bei Nacht das Lichtermeer seiner Orte. Schon zur Zeit der Römer war Sirmione als Heilbad bekannt. Seine Schwefelquellen, die bei Rheuma und Atemwegsbeschwerden Linderung schaffen, entspringen aus dem Seeboden direkt neben der Halbinsel.

   
Webcam bei Sirmione: Webcam